Drucken oder Fräsen - MAX Computer & Mechatronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Drucken oder Fräsen

Produkte... > 3D Drucken Fräsen Scan
KOSY und nccad machen es möglich

Stand: November 2020

Drucken oder Fräsen

  • Ab sofort geht beides !


Unser Koordinatentisch-System kann jetzt dreidimensional Drucken, ein Zubehörteil macht es möglich.

Mehr unter Drucken Fräsen Scannen .....

Grundgedanken zum System
Eine Begeisterungswelle für das 3D-Drucken ist entstanden, wie bei einer technischen Revolution. Wir haben uns dazu auch Gedanken gemacht und es ausprobiert. Die Technik ist toll, aber bleiben wir bitte realistisch:

Man kann nicht alles drucken, genauso, wie man nicht alles fräsen kann. Die beiden Herstellungsverfahren ergänzen sich jedoch wunderbar.
Unsere Konsequenz: Seit über 20 Jahren bauen wir Koordinatentische, die durch eine Frässpindel zur CNC-Fräsmaschine ausgebaut werden. Warum nicht den Koordinatentisch durch einen Extruder zum 3D-Drucker ausbauen!

Mit dem Extruder wird heißer Kunststoff durch eine Düse gepresst. Durch die koordinierten Bewegungen des Koordinatentisches entstehen dreidimensionale Körper. Wohlgemerkt, Extrudieren ist nicht die einzige Methode, um Kuststoffteile herzustellen, aber die einfachste. Genauigkeit und Oberflächengüte lassen sich mit Spritzguss- oder Tiefziehtechnik verbessern und es geht schneller, Serienproduktion wird erst dadurch möglich. Um aber die erforderlichen Formen und Werkzeuge herzustellen, braucht man eine Fräsmaschine. Betrachten Sie dies nur als ein Beispiel dafür, dass Drucken eine von vielen Alternativen ist.
Für uns ist der Extruder eine Art „Druckkopf", andere Arten von Druckköpfen sind möglich, aber mit mehr Aufwand verbunden. Fragen Sie einfach an, wenn Ihre Anwendungen vielfältiger werden sollten.
Zum 3D-Drucken braucht man eine Datei, die die Form des Körpers beschreibt. Üblich ist das STL-Format. Will man einen Körper selbst gestalten bzw. konstruieren, braucht man eine 3D-fähige CAD-Software, die es in verschiedenen Niveaustufen gibt. Und man braucht ein CAM-Programm, das die Bewegungsbahnen passend zur Druckmethode berechnet. In der Druckbranche wird es oft „Slicer" genannt. Zusätzlich braucht man ein Bedien- und Steuerprogramm für das gesamte System, das die Herstellung des 3D-Körpers erst ermöglicht.
Die Software hat überhaupt eine große Bedeutung innerhalb des Systems, sie macht die Verständlichkeit und den Bedienkomfort aus. Deshalb wird sie in den nächsten Jahren große Veränderungen erfahren, nicht nur bei uns.
Seit einiger Zeit verarbeiten wir auch zum Fräsen STL-Dateien – Sogar in diesem Punkt passen die beiden Herstellungsverfahren gut zusammen.

Drucken Sie mal ein Teil .............

Der Extruder

Er wird als Zubehörteil am Z-Tisch des Koordinatentisches montiert.



Nähere Informationen zum Extruder .......


Es gibt 3 Wege zu einem 3D-Drucker:
Neuanschaffung eines Systems
Alle unsere Koordinatentische bzw. Maschinen und Systeme, die ab Oktober 2013 bestellt werden/wurden, sind für den Anschluss und Betrieb des Extruders vorbereitet.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü