KOSY - Pädagogisches Medium - MAX Computer & Mechatronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

KOSY - Pädagogisches Medium

Kunden/Support > Schul Kunden
Die Verbreitung von KOSY in grundbildenden Schulen hat ihren Grund: Man kann etwas damit machen und man kann etwas daraus machen.
Hier bieten wir den Anwendern eine Hilfe an, um noch mehr daraus zu machen.
Betrachten Sie in diesem Sinne diese Veröffentlichung. Sie werden sehr schnell den pädagogisen Nutzen des Systems erkennen.
Zunächst begründen wir diesen pädagogischen Nutzen durch Argumente, beweisen es auch anhand von Aufgaben und verweisen letztendlich auf den gesellschaftlichen Zusammenhang.
Grundgedanken - Info für LehrerInnen
Ein Koordinatentisch wird durch die Ausrüstung zu einer kleinen CNC-Maschine oder zu einem 3D-Drucker. Zusammen mit Werkzeugen, Hilfsmitteln, PC und Software wird das ganze ein Koordinatentisch-System, eben KOSY.
Unter bestimmten Voraussetzungen macht der Einsatz in grundbildenden Schulen wirklich Sinn......
KOSY hilft im pädagogischen Sinne…...
  • beim Erziehen zu überlegtem Handeln (erst grübeln dann dübeln)
  • beim Üben von elementaren Eigenschaften
  • Geduld, Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit
  • bei der Hinführung zu Qualität, Sauberkeit, Ordnung, Genauigkeit und Strukturierung
  • bei der Entwicklung von Kreativität
KOSY erzwingt das Vertiefen, Anwenden und Üben von Grundlagenwissen aus.....
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Informatik
KOSY in der Projektarbeit – Keine Grenzen zu Wissensgebieten und Fächern, also z.B. .....
  • Erdkundepuzzle
  • Vogelhaus
  • Lesehilfe
  • Übungsfirma
Alle diese Grundgedanken haben in Jahrzehnten dazu geführt, dass KOSY tausendfach in grundbildenden Schulen eingeführt wurde. Aber selbst wenn der Anspruch nicht so hoch angesetzt wird, KOSY kann einfach nur etwas herstellen: Schönes, Praktisches, Nützliches und - das System kann begeistern. Viele Schülerinnen und Schüler so sehr begeistern, dass daraus die Berufswahl für einen technischen Beruf entsteht und übrigens: Technischen Nachwuchs brauchen wir in Deutschland und Europa....
Beweise für den pädagogischen Nutzen durch beispielhafte Aufgaben
Die folgenden  Aufgaben beweisen das Gesagte, man muss sie nur lösen oder mindestens versuchen, sie zu lösen.

Aufgaben zum Herunterladen als offene Textdatei
Die Aufgaben werden als offene Textdatei zur Verfügung gestellt. Lehrer/Lehrerinnen können sie also abwandeln, vereinfachen oder erschweren oder ergänzen oder.....
Sie selbst können entscheiden, welchen SchülernInnen in welcher Jahrgangsstufe sie die Aufgaben stellen.
Bei Fragen mit Mehrfachauswahl ist immer nur eine Antwort richtig (immer 1 aus 3). Ein Lösungsheft ist nicht vorgesehen, auch LehrerInnen sollten sich mit den Aufgaben beschäftigen.
Aber bitte vergessen Sie nicht: Nach der Lösung der Aufgaben zeitnah das Erfolgserlebnis am System zu vermitteln.
Die Aufgaben sind in folgende Themen gegliedert:
Grundrechenarten üben und Schwierigkeit steigern
Alltags-Effekte am Beispiel erfahren
Logisches Denken und Prinzip der Programmierung
Zusammenhänge erkennen und Probleme vermeiden
Von der Idee bis zum fertigen Produkt
Durchstehvermögen bis es wirklich erledigt und gut ist
KOSY ist nur das Medium. Alle diese Aufgaben und theoretischen Anforderungen sind übertragbar auf andere Lebensbereiche. Auch ein Koch muß mal einen Dezimalbruch halbieren oder ein Schreiner muss mal vorausplanen und immer muss man lesen und verstehen, egal ob Bedienungsanleitung oder Weiterbildungszeitschrift.
Fazit
Es kann nicht erwartet werden, dass SchülerInnen alle Aufgaben auf Anhieb lösen können. In vielen Fällen wird die Unterstützung durch die Lehrkräfte erforderlich sein.
Natürlich gibt es auch Fälle, da geht gar nichts, weil z.B. die Neigung und das Interesse fehlt oder weil absolut kein technischer Beruf angestrebt wird. In diesen Fällen sollte man nicht so schnell aufgeben, denn viele der Aufgaben fragen Grundlagenwissen und Allgemeinwissen ab.
Ganz ohne technisches Verständnis geht es ohnehin nicht. Auch wenn scheinbar keines vorhanden ist, muss gefordert werden, dass es zumindest ein wenig entwickelt wird. KOSY als pädogogisches Medium hilft bei dieser Entwicklung – Probieren Sie es aus!
Wie wichtig diese Forderung ist, sollen die folgenden Argumente zeigen...
  • Die Mitte zu berechnen kann überall vorkommen.
  • Dass bei Reibung Hitze entsteht, kann jeder erleben. Besser noch ist, er kann es voraus ahnen und damit Fehler vermeiden.
  • Eine Anleitung zu lesen und das Gelesene umzusetzen, kommt in allen Berufen vor. Von Vorteil ist, wenn es in der grundbildenden Schule trainiert wurde.
  • Etwas planen und im Vorfeld durchdenken zu können, sollte jeder, wirklich jeder, mal an irgend welchen Beispielen geübt haben.
  • Die Büro-Mitarbeiterin, die einen Fräser bestellen und als geliefert einbuchen muss, sollte eine ungefähre Ahnung haben, was das ist. Schon beim Einstellungsgespräch ist das mitbestimmend für die Einstufung. Schlimm, wenn sie sagt: „ Von Technik habe ich keine Ahnung“.
  • Der Sachbearbeiter für technische Berufe im JobCenter muss wissen, was eine CNC-Maschine ist und beurteilen können, welche prinzipiellen Fähigkeiten vorhanden sein müssen, um Maschinen und Geräte zu programmieren.
  • Denken, bevor man handelt, das ist in allen Lebenslagen sinnvoll und wichtig. Dies fällt den jungen Menschen zunehmend schwerer. Warum eigentlich?
Wozu KOSY, es gibt doch genügend Übungsaufgaben zu den einzelnen Fächern? Warum also KOSY aus der Ecke holen, mühsam mal wieder in Betrieb nehmen und sich erinnern müssen: „Wie war das noch...“?
So oder ähnlich wird der/die Eine oder Andere kritisch fragen.
Dazu ein paar Gegenargumente:
  • Meist hat KOSYseinen Platz, also einschalten, PC hochfahren und loslegen, ohne große Rüstzeiten.
  • Junge Menschen sind gegenüber moderner Technik aufgeschlossen, sie wollen ein Gerät oder eine Maschine beherrschen und sind begierig nach Erfolgserlebnissen.
  • Realistische Einblicke in zukünftige berufliche Anforderungen und die Hinführung zu technischen Berufen ist angesichts des Fachkräftemangels immer wichtiger.
  • Die Arbeit mit KOSY zeigt deutlich, dass es ganz ohne rechnen, lesen, geduldig sein …..... nicht geht
  • Die Bereitschaft zum Denken wird bei der KOSY-Anwendung zwingend gefordert. Nicht nachlassen!
Die MINT-Initiative der KMK soll Naturwissenschaften und Technik fördern und dem Fachkräftemangel entgegen wirken. KOSY passt excellent in diesen Rahmen. Dessen qualifizierte Anwendung erfordert naturwissenschaftliches Grundwissen, liefert den geforderten Praxisbezug und lädt zum Experimentieren ein. Die hier gesammelten Aufgaben beweisen es und regen zum Weiterentwickeln an.
Bei der Entwicklung und Prüfung der Aufgabensammlung haben neben LehrerInnen auch erfahrene Praktiker aus Industrie und Handwerk mitgewirkt. Die Aufgaben wurden nicht nur als zielführend und zulässig bewertet, sondern auch als Niveau-Test angesehen.
Der Handwerker, der eine/n Bewerber/in vor sich hat, der/die beispielsweise die hier gestellten Mathematik-Aufgaben nicht lösen kann, wird mindestens enttäuscht sein.....

Rückmeldungen sind erwünscht. Berichten Sie über Ihre Erfahrungen und wenn Sie weitere Ideen haben, dann bringen Sie diese bitte ein.

Wir hoffen, überzeugt zu haben: Ja, KOSY ist ein pädagogisches Medium !
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü