Servomotor - MAXcomputer GmbH - www.max-computer.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Servomotor

Produkte... > Komponenten > Hardware > Bearbeitungseinheiten
Fräsen, Bohren, Gravieren... und Positionieren - Die HighPower C-Achse


Zum Überblick der möglichen Bearbeitungseinheiten mit Vergleichstabelle......BAE manueller Werkzeugwechsel

BAE55 Bearbeitungseinheit mit ServoMotor

Das ist die Zukunft
Besser und universeller geht es nicht


Das Bild links zeigt die Ausführung ohne Absaug-Einrichtung
Nicht für die Systeme KS4x1 und KS44x

zum Shop-Katalog ...

Diese Bearbeitungseinheit ist die fortschrittlichste und universellste im Markt:

  • Dreht um die Z-Achse

  • 400W-Servomotor, Drehmoment max. 2 Nm

  • Zahnrad Übersetzung ca. 1:2,2

  • Überwachung der Drehzahl

  • Drehzahl, Drehrichtung und Winkel frei programmierbar

  • Referenzlauf 0° für Winkelpositionierung

  • Universeller Einsatz  

  • -  Als besonders leise Bearbeitungseinheit

  • - Zum Bohren, Fräsen, Gravieren....

  • - Zum Gewindeschneiden, als Tangentialmesser.....

  • Drehzahlbereich ca. 50 .... 12.000 U/min

  • - kundenspezifisch änderbar

  • Spannzange ER16, DIN 6499 B, 426E

  • - 3 oder 3,17 mm (hoher SicherheitsLevel)

  • - bis 10mm (Industrieeinsatz)

  • Lautstärkepegel (ohne Bearbeitung) 50 dB ..70 dB

  • Gewicht ca. 2,5 kg

  • C-AchsController für Servo muß in Steuerung integriert sein

  • Hohe Belastung/Beanspruchung erforderlich (nur zusammen mit KS432 - Paket lieferbar, professionelle Laufrollen usw.)   


Die HighPower C-Achse ist auch mit automatischem Werkzeugwechsel
lieferbar. In diesem Fall wird ein Werkzeughalter mit Steilkegel ausgewechselt (pneumatische Betätigung), damit ist die Werkzeugauswahl unabhängig vom Schaftdurchmesser. Näheres bitte anfragen.

Beschreibung

Zum Bearbeiten von Werkstücken (Fräsen, Bohren, Gravieren u.Ä.m.) wird eine Bearbeitungseinheit (BAE) benötigt, sie ist auf dem Z-Tisch der CNC-Maschine befestigt.

Die BAE besteht in erster Linie aus einer elektrisch angetriebenen Spindel. Zur Befestigung eines Werkzeuges (Fräser, Bohrer, Gravierstichel u.Ä.m.) dient eine Spannzange, die es in verschiedenen Durchmessern gibt.

Ein Werkzeugsatz für die HighPowerC-Achse

Bearbeitungshinweise

Die HighPowerC-Achse als Bearbeitungseinheit zum Bohren, Fräsen, Gravieren u.Ä.m. braucht passende Bearbeitungsdaten, bei denen die technischen Eigenschaften berücksichtigt werden. Zunächst folgendes Hintergrundwissen:

Der Servomotorantrieb hat bestimmte Eigenschaften:

  • Servomotoren sind sehr dynamisch (schnelle Drehzahländerung, gute Regelbarkeit) und besonders kräftig. Letzteres fordert eine hohe Belastbarkeit der Linearachsen, Maschinen mit hoher Belastbarkeit sind auszuwählen.

  • Servomotoren haben einen integrierten Encoder (Drehüberwachung und Winkel-Kontrolle), der auch im Stillstand für eine Lage-Konstanz sorgt. Deshalb muß für den manuellen Werkzeugwechsel der Motor stromlos gemacht werden (Software-Funktion).

  • Der Servomotor ist besonders wartungsfrei, er hat keine Bürsten und kein Stromübertragungselement zum Rotor (Collektor) und er hat keinen Ventilator. Allerdings ist ein Servo-Amplifier (Regel- und Verstärker-Elektronik) erforderlich, der normalerweise hinter dem Aufbau (Portal) untergebracht ist. In ihm ist ein kleiner Ventilator eingebaut.

  • Der Servomotor ist besonders leise

  • Servomotor und Spindel sind voneinander getrennt, dies bedeutet: Flexible Übersetzungsverhältnisse bei Bedarf (Standard 40:18), einfachere Wartung, Spindel kann modifiziert werden.


Die totale Programmierfähigkeit der HighPowerC-Achse ermöglicht folgende Einsatzgebiete:

  • Verwendbar als Fräs-/Bohr-/Gravierspindel

  • Verwendbar zum Positionieren von Winkeln

  • Verwendung von Spezialwerkzeugen mit Drehrichtungsumkehr, wie Gewindebohrer, Schneidmesser, oszillierende Werkzeuge


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü