Werkzeug-Wechsel automatisch - MAX Computer & Mechatronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Werkzeug-Wechsel automatisch

Produkte... > Bearbeitungs Einheiten
Der Schritt zu mehr Rationalisierung

Stand: März 2017

Grundsätzlich ist bei 2 Typen von Bearbeitungseinheiten ein automatischer Werkzeugwechsel möglich:

  • BAE mit Schnellfrequenz-Spindel (SF)
    Dabei wird immer die Spannzange pneumatisch betätigt. Dies hat zur Folge, dass der Schaft der Werkzeuge gleich sein muss.
    Das Magazin muss für einen zuverlässigen Betrieb die gelösten Werkzeuge immer festhalten, entweder durch eine Klemm-Buchse oder durch einen Kamm, die Werkzeuge brauchen dann einen Ring.
    2 Leistungsklassen mit unterschiedlichen SF-Spindeln sind lieferbar:
    • Spindel 170 W - BAE25
      Spannzange 3mm oder 1/8"
    • Spindel 450 W - BAE26
      Spannzange 6mm
  • BAE als C-Achse
    Dabei wird immer ein Greifer pneumatisch betätigt, der einen Werkzeughalter mit Konus (ISO10) festhält. In diesem Halter sind Spannzangen ER16 von 1 bis 8mm montierbar. Der Schaftdurchmesser der Werkzeuge spielt also keine Rolle.
    Seit 2017 wird für den Wechsel ein sog. Vorsatzwechsler von Mechatron eingesetzt, der professionellen Anwendungen genügt.
    Das Magazin braucht Platz, bei einer A4-Maschine können deshalb nur 5 Werkzeughalter untergebracht werden.
    2 Motortypen sind bei der C-Achse integrierbar und lieferbar:
    • Schrittmotor ca. 200W - BAE55
      Für kleine Leistungen und niedere Drehzahlen bis ca. 3000 U/Min aber auch für extrem langsame Drehbewegungen in ganz speziellen Anwendungen.
    • Servomotor ca. 400W _ BAE56v
      Absolut universell für Drehzahlen bis ca. 20.000 U/Min und Werkzeuge bis 8mm.

Zum automatischen Werkzeugwechsel gehören, neben dem Motor und der kugelgelagerten Spindel, immer noch folgende Elemente:

  • Die Regel- und Steuereinheit für den Motor
  • Das Pneumatik-System
  • SPS-Funktionalität
  • Das Magazin mit steuerbarer Schutz-Abdeckung
  • Der Werkzeug-Längenmesser
  • Sensoren für die Sicherheit
  • Software
    • Die Ablaufsteuerung mit dem Programm TOOLS.KNC
    • NC-Befehle für den Wechsel
    • Programmier-Unterstützung in CAD/CAM
    • Der Werkzeugspeicher
    • Bedienhilfen


Der automatische Werkzeugwechsel kann an fast allen Maschinen integriert werden, muss aber wegen der aufwändigen Justage und Software-Installation vom Hersteller oder einem Beauftragten montiert und eingerichtet werden.

BAE55v/56v Mit Schrittmotor oder Servomotor
Da diese Spindel in Drehwinkel, Drehrichtung und Winkelvorschub programmierbar ist, wird sie zur weiteren CNC-Achse. Da sie um die Z-Achse dreht, nennt man sie "C-Achse". Die Vorteile dieser Technik sind enorm:

  • Sehr leise auch beim Bearbeiten

  • Bohren mit geringer Drehzahl

  • Fräsen mit hoher Drehzahl

  • Gewindebohren mit normalen Gewindebohrern

  • Winkelpositionierung von Werkzeugen

  • Winkelpositionierung von Werkstücken


mehr >>>>


Bild: BAE55v mit Schrittmotor und Vorsatzwechsler

BAE25/26 Mit SF-Spindel
Eine professionelle Bearbeitungseinheit. Die Vorteile dieser Technik:

  • Sehr gute Rundlaufgenauigkeit
  • Bohren und Fräsen mit sehr dünnen Werkzeugen
  • Drehzahl bis 60.000 U/Min
  • 2 verschiedene Leistungen der Spindel lieferbar (ca. 170W oder 450W)

Wir liefern auf Anfrage verschiedene Spindel-Fabrikate.

Bild: BAE25 mit 170W-Spindel, Magazin mit Kamm.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü